LAVA V300 black – Vakuumierer im Test

by Paul Falkenthal
LAVA V300 black Vakuumiergerät
Einleitung

Der Vakuumierer LAVA V300 black im Test – ein Profigerät für den Haushalt.

Vakuumiergeräte halten immer mehr Einzug in die Haushalte der grillbegeisterten Leute. Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei vielfältig. Hat man ein größeres Stück vom Rind, kann man hiermit die portionierten Steaks sicher verschweißt einfrieren. Fleisch lässt sich mit einem Vakuumierer effizienter marinieren. Darüber hinaus kann man allgemein Lebensmittel länger frisch halten. Grund genug also, ein solches Gerät mal genauer unter die Lupe zu nehmen und einen Testbericht zu verfassen. In diesem Fall ist es ein Lava Vakuumierer – der V300 Black.

Lieferumfang
  • Das Gerät
  • Druckregulierung L+
  • Absauger für Vakuumdosen
  • Starterset mit 6 Vakuumbeuteln
  • Anleitung, Garantieschein, Prospekte

Zusätzlich kann man sich aktuell (bis 31.05.20) zwei Sets im Wert von bis zu 70 € als Zugabe aussuchen. Das sind z.B. diverse Vakuumbeutel, Vakuumbehälter oder eine Garantieverlängerung.

Funktionen
  • Der Lava V300 black hat eine Vollautomatik: Automatischer Verschließ- Vakuumier- und Verschweißvorgang. Überwacht durch Lava-Sensorsteuerung
  • Vakuumieren und Verschweißen von Folienbeuteln und -rollen
  • Vakuumieren von Behältern, Töpfen, Twist-Off Gläsern und Einmachgläsern 
  • Druckanzeige über Manometer
  • exakte Druckregulierung L+ für sanftes Vakuum (bei empfindlichen Lebensmitteln) inklusive 
  • KEINE Regulierung des Drucks über Stopp-Funktion oder “manuelles Verschweißen” – das garantiert immer ein sicheres Vakuumieren 
  • Flüssigkeiten vakuumieren oder einschweißen (über die Druckregulierung oder vorgefroren)
Vollautomatik mit Manometer
Flüssigkeitsabscheider als Sicherung des Geräts
Technische Daten 
  • Abmessungen: 410 x 230 x 98 mm (BxTxH)
  • Gewicht: 4,90 kg

  • 2-fach Schweißnaht mit 340mm Länge

  • 2 fach kugelgelagerte Kolbenpumpe mit -0,96 bar Unterdruck
  • Pumpleistung 35 l/min für schnelles Arbeiten
  • Nennleistung Pmax: 600 W
  • herausnehmbarer Flüssigkeitsabscheider schützt die Pumpe vor Flüssigkeit, Staub & Partikel
  • doppelter Schutz für den Lava V300 durch integrierte Wanne im Ansaugbereich
In der Praxis:

Kommen wir nun zum praktischen Teil des Testberichts. 

Auf dem Deckel des Vakuumierers Lava V300 befindet sich links und rechts je eine markierte Stelle, mit der man durch Herunterdrücken den vollautomatischen Vakuumiervorgang startet. Zudem wird mittels eines Magneten der Deckel des Lava V300 während des Vakuumiervorgangs geschlossen gehalten.

Die auf dem rechten Bild zu sehenden Moosgummidichtungen lassen sich zum Reinigen leicht entnehmen und wieder einsetzen.

Die Luft wird abgesaugt und sobald das Vakuum erreicht ist, wird der Beutel 2-fach verschweißt. Die Schweißzeit lässt sich dabei mit einem Drehrad einstellen. 

Steaks vakuumieren
Sicher vakuumiert und ordentlich beschriftet
Steaks vakuumieren mit Vakuumiergerät Lava V300
Steaks länger haltbar machen durch vakuumieren
Chicken Wings vakuumieren
Chicken Wings effizient würzen
Die Druckregulierung L+

Die im Lieferumfang enthaltene Druckregulierung wird gegen den Flüssigkeitsabscheider ausgetauscht (siehe Bild). Mit diesem Zubehör ist die Vakuumstärke individuell regelbar, von -0,2 bar bis max. Unterdruck.

Als Beispiel habe ich eine Toastscheibe vakuumiert, einmal ohne, einmal mit der Druckregulierung. Diese ist ideal für druckempfindliche Lebensmittel wie Fisch, Gemüse etc.

Druckregulierung Lava V300
Druckregulierung Lava V300 Vakuumiergerät
Absaugen von Behältern

Mit dem Lava V300  kann mittels der mitgelieferten Absaugvorrichtung Vakuum in speziellen Behältern  erzeugt werden.

Behälter vakuumieren
Aufsetzen der Absaugvorrichtung
Vakuum erreicht
Der FlüssigkeitsStopp 

Eines der vielen Produkte aus dem Zubehör ist der FlüssigkeitsStopp. Vom Aussehen her ähnelt es sehr einer Küchenrolle und verhindert, dass überschüssige Flüssgikeit beim Vakuumieren in das Gerät gezogen wird. Zudem garantiert es eine sichere Schweißnaht. Ich nutze es in Verbindung mit der Druckregulierung z.B. für Grillgut, das mit einer etwas feuchteren Marinade versehen ist.

Fazit

Der Vakuumierer wurde mir für den Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Meinung und den Testbericht hat dies jedoch nicht beeinflusst.

Ich hatte den LAVA V300 black nun mehrere Wochen im Test und habe nahezu alle Funktionen ausprobiert. Nachdem ich die Anleitung gelesen und immer wieder Probeversuche gemacht habe, konnte ich hervorragend mit dem V300 arbeiten. Man merkt schon nach wenigen Anwendungen die hohe Qualität der verwendeten Bauteile. 

Nun stellt sich natürlich noch die Frage nach dem Preis. Für den LAVA V300 black werden 459 € aufgerufen. Zugegebenermaßen ein hoher Preis für einen Vakuumierer, jedoch gibt es diverse Gründe, warum der Preis gerechtfertigt ist:

  • Made in Germany
  • 20 jährige Ersatzteil-Versorgungsgarantie.
  • Lebensdauer laut Hersteller im Durchschnitt 15 Jahre!
  • Im Servicefall wird das Gerät innerhalb von einem Tag abgeholt und direkt bei LAVA geprüft. 
  • sehr hochwertige Verarbeitung
  • sehr hochwertige Bauteile (z.B. kugel – statt mit Kunststoff gelagerte Kolbenpumpe; Edelstahl Zylinderdeckel im Kolben der Pumpe)
  • dadurch auch langes Arbeiten ohne Pause möglich
  • etliche innovative Funktionen (z.B. Vakuumieren durch Sensor, Verschlusssystem, 2-stufiges Filtersystem, automatisches Abkühlsystem usw.)
  • vielfältig einsetzbar (nicht nur Beutel/ Rollen, sondern auch Vakuumieren von versch. Behältnissen
  • sehr umfangreiches Zubehörsortiment

Natürlich sprechen wir hier von einem Profigerät für die heimische Küche. Sicherlich erzielt man mit einem günstigen Modell vom Discounter gute und zufrieden stellende Ergebnisse. Es kommt bei diesem Vergleich auf die eigenen Ansprüche an. Vakuumiert man einmal im Monat ein Steak oder macht man das jede Woche in größerer Menge und auch mit anderen Lebensmitteln. Dazu kommt die Langlebigkeit und Qualität, die seinesgleichen sucht. Lava bietet neben dem V300 z.B. auch den V100 (Premium) an, der mit der optional erhältlichen Druckregulierung L+ (12,90€) ein tolles Gerät und bereits für rund 260 bzw. 300€ zu haben ist.

Lava V300 Details
Lava Vakuumiergerät mit Manometer

Hier entlang für weitere Testberichte.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentieren Sie den Artikel

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern. OK Mehr dazu