Yufka Döner (Dürüm)

by Guy Weymeschkirch
Yufka Döner (Dürüm)

Yufka Döner (Dürüm)

Jeder kann mit wenigen Zutaten dieses leckere, dünne Fladenbrot selber machen, so wie es bei jedem Dönerladen zu finden ist. Diese Dürüm bzw. Yufka Variante ist wirklich einfach herzustellen. Desweiteren findet ihr hier auch ein Rezept zu einer lecken Füllung (hier gibt es viele Möglichkeiten) und zum Knoblauchjoghurt.

Außerdem findet ihr hier weitere orientalische Rezepte.

Guten Appetit.

 

 

Drucken
5 von 5 Bewertungen

Yufka Döner / Dürüm

Ein leckerer Fladen-Döner
Vorbereitungszeit2 Stdn.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht, Main Dish, Snack
Land & Region: Türkisch
Keyword: Döner, Dürüm, Fladen, Yufka
4 Fladen

Equipment

  • Küchenmaschine oder Handmixer
  • Gusspfanne
  • Grill oder Herd
  • Nudelholz

Zutaten

Fladen

  • 400 g Mehl 550 aber andere Typen funktionnieren auch
  • 200 g Wasser abhängig vom Mehl kann es etwas mehr sein
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Füllung und Knoblauchsauce

  • 500 g Hähnchen oder Rindfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Becher Joghurt (natur) 150g
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 Tomaten
  • 1 TL Sumach (Sumak)
  • 1 TL Kumin
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Majoran
  • Salat und Krautsalat nach Belieben
  • Salz und Pfeffer
  • 3-4 EL Olivenöl

Zubereitung

Fleisch marinieren (min. 2 Stunden ziehen lassen, besser länger)

  • Fleisch in dünne Streifen schneiden & anschließend in eine große Schüssel geben. Eine Zwiebel abziehen und mit Hilfe einer Reibe ganz fein reiben & zum Fleisch geben. Knoblauch abziehen und ebenfalls zum Fleisch pressen. Außerdem je 1 Teelöffel Kumin, Sumach, Oregano & Majoran sowie eine Prise Salz und eine Prise Pfeffer dazugeben.
  • Zum Schluss gibt man 2 Esslöffel Olivenöl und 1/2 Becher Naturjoghurt zum Fleisch dazu. Alles gut vermischen und im Kühlschrank ziehen lassen. Man kann das Fleisch schon am Tag vorher vorbereiten.

Fladen

  • Alle Zutaten für den Teig in die Küchenmaschine geben und 7-8 Minuten mischen lassen.
  • Der Teig sollte nicht mehr kleben - ggf. etwas Mehl dazugeben.
  • Danach in eine längliche Rolle formen und in 4-6 Teile portionieren.
    Dürüm
  • Die Teigstücke zu einer Kugel formen und unter einem sauben Küchentuch 20-30 min ruhen lassen.
  • Nach dem Ruhen werden die Teigkugeln als erstes etwas mit den Händen auseinander gezogen und dann mit dem Nudelholz sehr dünn ausgerollt.
  • Gebacken werden sie 1-2 Minuten von jeder Seite in einer Pfanne (Gusspfanne) ohne Öl.
  • Sobald der Teig in der Pfanne anfängt Blasen zu werfen und auf der Backseite die typischen braunen Stellen bekommt, den Teigfladen einmal in der Pfanne wenden. Auf keinen Fall zu lange backen, sonst werden sie hart und können nicht mehr gerollt werden.

Knoblauchjoghurt

  • 1 1/2 Becher Joghurt mit einer gepressten Knoblauchzehe, etwas Salz und Peffer vermischen und zum Schluss noch einen 1EL Olivenöl.

Gemüse schneiden

  • Tomaten, Zwiebel, Krautsalat usw alle kleinschneiden.

Fleisch braten

  • Das Fleisch wird 8-10 Minuten abhängig von der Dicke in einer Gusspfanne gebraten.

Dürüm rollen

  • Den Fladen bestreicht man mit 1-2 EL Knoblauchjoghurt
    Döner
  • Danach belegt man den Fladen mit Fleisch und Gemüse nach Belieben, rollt ihn auf geniesst. Guten Appetit.
    Döner

 

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern. OK Mehr dazu