Wildburger mit Cranberry-Preiselbeer Chutney

by Paul Falkenthal
Wildburger mit Cranberry-Preiselbeer-Chutney

Wildburger mit Cranberry-Preiselbeer Chutney

Wildfleisch ist sehr gesund, lecker und darüber hinaus auch noch gut für den Klimagedanken. Sicher findet ihr in eurer Umgebung einen Jäger, der sein Fleisch über einen Hofladen etc. anbietet. Ich finde, dass Wildfleisch immer etwas ganz besonderes ist. Oftmals wird es nur zu bestimmten Anlässen, wie Weihnachten verzehrt. Allerdings lohnt es sich, dass Wildgerichte öfter den Weg in unsere Küchen finden.

Auf unserer Seite findet ihr jede Menge leckere Burger Rezepte .In diesem hier zeige ich euch einen Wildburger, den ich mit einem Patty vom Wildschwein belegt habe. Genauso gut, könnt ihr aber auch Fleisch vom Hirsch verwenden. Dazu gibt es ein leckeres, würziges Canberry-Preiselbeer Chutney.

Wildburger mit Cranberry-Preiselbeer-Chutney
Drucken
5 von 2 Bewertungen

Wildburger mit Cranberry-Preiselbeer Chutney

Gericht: Hauptgericht
Keyword: Burger
4 Burger

Equipment

Zutaten

Chutney

  • 100 g Cranberrys frisch (Hinweis s.u.)
  • 1/2 Glas Preiselbeeren
  • 1 Stück Chilischote
  • 3-4 Zweige Thymian
  • 2-3 EL Balsamicoessig
  • 10 Stück Koriandersamen
  • 1 TL Rosa Pfeffer
  • 5 Stück Wacholderbeeren
  • 5 Stück Pimentkörner

Burger

  • 4 Burgerbrötchen
  • Wildkräutersalat ein paar Blätter
  • 4 Wildschweinpatty
  • 1 Stück Camenbert
  • ca. 8 Stück Steinpilze od. braune Champions

Zubereitung

  • Das Chutney könnt ihr bereits einen Tag vorher zubereiten. Cranberrys und Preiselbeeren sind je nach Region und Jahreszeit teilweise frisch zu erhalten. Meist findet man sie als TK-Ware oder in Gläsern. In meinem Fall habe die Cranberrys frisch bekommen, diese müssen aufgrund ihrer Größe ggf. halbiert werden. (Solltet ihr beide Beeren nur im Glas finden, ist meist ein großer Anteil Zucker beigemischt. Dadurch könnte sich die Menge der benötigten Gewürze erhöhen)
  • In einem kleinen Topf werden die Preiselbeeren und die Cranberrys bei schwacher Hitze zusammen mit dem Balsamico Essig einreduzieren lassen
  • In der Zwischenzeit die Chili fein hacken, die Thymianzweige abziehen und die restlichen Gewürze in einem Mörser zerstoßen. Alles zu der Cranberry-Preiselbeer-Mischung geben und weiter köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Für die Zubereitung des Burgers verwende ich am liebsten eine Gussplatte/ Plancha ö.Ä. Sobald diese auf hohe Hitze vorbereitet ist, wird das Wildschweinpatty aufgelegt. Auf der Platte können parallel auch die Pilze angebraten werden (alternativ in einer Pfanne). Währenddessen den Camenbert in Scheiben schneiden
  • Nach dem Wenden den Käse auflegen, damit dieser etwas zerlaufen kann und das Patty fertig garen. Die Pilze mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  • Auf die obere und untere Hälfte des Burgerbuns etwas von dem Chutney geben, darauf den Salat verteilen. Nun das Patty auflegen und darüber die Pilze verteilen. Den Abschluss bildet die Oberseite des Buns. Nun heißt es reinbeißen und genießen!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentieren Sie den Artikel

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern. OK Mehr dazu